Vereinsvorständefrühstück mit MdL Böhlke

MdL Norbert Böhlke und Bürgermeisterkandidat Matthias WeigmannAm 29.03.2014 war ich auf Einladung unseres Landtagsabgeordneten Norbert Böhlke bei seinem diesjährigen Vereinsvorständefrühstück in der Gaststätte „Zum Florian“ in Elstorf.

Rund 20 Vertreter der Neu Wulmstorfer Vereine waren der Einladung gefolgt. Diesmal war ich in doppelter Funktion anwesend, zum einen als Vertreter der örtlichen Politik, zum anderen als Vertreter der Neu Wulmstorfer Kolpingsfamilie.

Ebenfalls anwesend war Frau Wiesner vom Landkreis Harburg. Frau Wiesener berät ehrenamtlich Tätige in allen Fragen rund um die Amtsführung.

Auffallend war, dass bei dem Gespräch fast überhaupt nicht über die eigentlichen Tätigkeiten der Vereine gesprochen wurde. Haftungs-, Steuer-, und sonstige Rechtsfragen bewegten die anwesenden Vorstände. Dies ist nicht verwunderlich, betrachtet man das persönliche Haftungsrisiko insbesondere der Vorsitzenden und der Kassierer. Die großen Vereine sind hier meist gut informiert und aufgestellt und auch über ihre Dachverbände gut beraten und abgesichert. Gerade den kleinen Vereinen macht das Thema aber zu schaffen. Ihnen fehlen meist die Mittel für eine professionelle Beratung in Rechts- und Steuerfragen. Hier kann Frau Wiesner helfen. Der Kreis fördert finanziell und organisatorisch u.a die Teilnahme der Vorstände an entsprechenden Schulungen. Frau Wiesner lud alle Vereinsvorstände ein, sich mit Ihren Fragen und Problemen an sie zu wenden.

Eine gute Unterstützung für unserer Vereine ist unerlässlich. Sie tragen den größten Teil des sozialen, sportlichen und sonstigen gesellschaftlichen Engagements. Ohne sie und die ehrenamtliche Arbeit ihrer Vorstaände und sonstigen Funktionsträger wäre unsere Gemeinde sehr viel ärmer.

Neu Wulmstorf verfügt über besonders viele und sehr engegierte Vereine aller Größenordnungen. Das ist ein besonderer Schatz, den es zu bewahren und zu mehren gilt. In diesem Sinne ist das Angebot des Kreises in Form von Frau Wiesner sehr zu begrüßen.

Norbert Böhlke habe ich als Landtagsabgeordneten darum gebeten, bei der Gesetzgebung immer auch die vielen kleinen Vereine im Blick zu haben. Der ADAC darf nicht der Maßstab sein, an dem sich dann alle Vereine messen lassen müssen.

Ich bedanke mich bei Norbert Böhlke für die Einladung, bei Frau Wiesner für ihren informativen Vortrag und bei den Vereinsvorständen für Ihre interessanten Anregungen und die gute Diskussion.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Protected by WP Anti Spam